Berichte - Bruno Groening Vereinigung Schweiz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

So Sie das Rechte tun…….

Es ist schon mehr als ein halbes Jahrhundert vergangen, seit dem unser Lehrmeister Bruno Gröning, diese göttliche Erde körperlich verlassen hat. Vieles hat sich in dieser Zeit verändert. Auch im Freundeskreis hat es Veränderungen unterschiedlicher Art gegeben. Was uns wirklich geblieben ist, sind seine Worte, die Lehre Christi, die Bruno  immer und immer wieder dem Menschen in Erinnerung gebracht hat. Er hat uns mit seinen Gleichnissen ganz klar gezeigt und gesagt wer wir sind, woher wir kommen und wohin wir gehen. Bruno hat uns in seinen Belehrungen aber auch darauf hingewiesen, dass wir - und nur wir selbst - für unser Tun und Lassen voll verantwortlich sind.

Wir selbst sind es, die durch unseren freien Willen und der damit verbundenen Verantwortung unsere verschiedenen Lebenssituationen schaffen. Jeder ist seines Glückes Schmied - eine Lebensweisheit die leider immer noch nicht von allen Freunden verstanden und im täglichen Leben umgesetzt wird. Man kann auch vereinfacht sagen, dass der Mensch sich damit beschäftigen muss, was er letztlich haben möchte. So gesehen sind das erstmals die Gedanken  die wir aufnehmen.

So sagte doch Bruno eindringlich, sie müssen wissen was sie wollen! Wenn sie das Gute wollen, so werden sie  auch gute Gedanken  von der Göttlichen Gedankenwelt empfangen, die sie dann auch im täglichen Leben umsetzen und damit die Saat ausstreuen, die sie in Zukunft auch ernten werden.

Machen wir uns keine Sorgen über unsere Gegenwart und Zukunft. Es gibt einen göttlichen Plan für uns alle. Wir müssen nur in der Gegenwart leben und wahrnehmen, was Gott der ja in und um uns ist für uns vorbereitet hat. Unser Vater will ja nur das Beste für uns, nur müssen wir das auch annehmen und Gott folgen, dann werden wir auch ER-folgreich sein. Um zu erkennen was Gott für uns vorgesehen hat, müssen wir in uns hinein fühlen  um zu wissen, was zu tun ist. Wie müssen  unserem Körper Beachtung schenken, also hinein fühlen und dafür sorgen, dass er - der Körper und wir - das bekommen was Gott  für uns vorbereitet hat.

Es gibt ja keinen guten oder schlechten Tag, sondern nur genug oder zu wenig göttliche Kraft. Gott hat ALLES für uns vorbereitet, wir müssen es nur „abholen“. Wenn wir uns die Zeit dafür nehmen und unserem Körper Beachtung schenken,  werden wir die göttliche Verbindung erhalten und mit ALLEM ausgestattet werden um den göttlichen  Plan der gleichzeitig unsere Aufgabe ist, erfüllen zu können.

Nun wünsche ich noch viel Erfolg bei der Umsetzung im Alltag und alles Gute.

Obmann der Gröning Vereinigung Österreich
             Gerhard Sauli
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü